17. Tag | Winelands & Table Mountain

Gestern Abend haben die Mitarbeiter des Ressorts noch ein wunderbares Braai für uns vorbereitet. Frisch gegrillte Straußensteaks, Salate und Knoblauch-Käse-Baguettes, es war zum niederknien. Heute früh ging’s pünktlich um 8.oo Uhr weiter. Wir wollen nach Kapstadt! Über 400 km Busfahrt liegen vor uns. Unsere erste Pipi-Pause machen wir bei Ronny’s Sex Shop. Leider habe ich kein Foto von Ronny (graue Haare, lang geflochtener Zopf, alte verschlissene Klamotten), dafür von seinem Laden. Mega! Der muss eine echte Ikone in Südafrika sein.

20140909-174830.jpgUnser Route führt uns durch die Winelands. Wie der Name erahnen lässt, dreht sich hier alles um den Wein. Unseren Mittagsstopp machen wir in einem kleinen beschaulichen Örtchen Namens Franschhoek. Es ist traumhaft schön hier.

20140909-180258.jpgKleine Lädchen und edel anmutende Restaurants reihen sich aneinander. Wer hier wohnt gehört zur High Society, so scheint mir. Es gibt hier den edelsten Pick’n Pay (eigentlich Aldiniveau) den in bisher kennengelernt habe. Im Angebot u. a. Sushi, Pestobaguettes, frische Croissants…wir decken uns erstmal ein und schaffen die Grundlage für die bevorstehende Weinprobe bei Boschendal. Das Weingut ist wunderschön. Die Sonne scheint durch die Baumwipfel und die Hausfassade strahlt in einem anmutigen weiß. Wir nehmen unter einem riesigen Baum platz und probieren uns durch die angebotenen Weine.

20140909-181907.jpgDie Weinprobe fühlt sich für mich wie eine Massenabfertigung an, nicht wie ein gemütliches “durch die Weine testen”. Aber gut, wir haben nicht viel Zeit und müssen weiter. Wir wollen Kapstadt heute noch erreichen. Cornelius, unser Busfahrer drückt das Gaspedal durch und wir kommen am späten Nachmittag an. Wir halten alle Ausschau nach dem Tafelberg. Aber wo ist er denn? Er versteckt sich unter einem riesigen Wolken- und Nebelteppich und nur die Spitze lässt seine Größe erahnen.

20140909-183758.jpgWir fahren mit der Seilbahn hoch und ich betrete eines der 7 neuen Naturwunder. Wie krass das ist!! Wegen der Wolkendecke können wir nur wenig sehen. Die Sicht ändert sich sekündlich und die Nebelschwaden ziehen über uns hinweg. Ich bin mal wieder geflasht. Es ist kalt, stürmisch und nass hier oben. Aber irgendwie cool :).

Eure Anni aus Cape Town.