Die Kneipe.

Letztes Wochenende: Meine kleine achtjährige Nachbarin fragt mich, ob wir zusammen was spielen wollen. Ich hab keene Zeit antworte ich – ich geh heut Abend in die Kneipe. Was ist denn eine Kneipe, Anni? Fragt Sie mich. Ich erklär ihr das Erstbeste was mir in den Kopf kommt: In einer Kneipe trinken viele Männer viel Bier :). Zeichnet das eine Kneipe aus?

Der Duden sagt: Eine Kneipe ist ein kleines, einfaches, aber auch gemütliches Lokal, dass man vor allem aufsucht, um dort was Alkoholisches zu trinken.

Wikipedia sagt: Eine Kneipe ist eine Gaststätte, die hauptsächlich dem Konsum von Bier, aber auch anderen alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränken dient.

Auf die Männerquote wird kein Bezug genommen. War ich mit meiner Erklärung immerhin nah dran. Wir haben die Kneipe aber zum Billard spielen aufgesucht. Das ein oder andere alkoholische Getränk gab’s auch. Zu späterer Stunde hatten wir noch das Vergnügen mit total vernebelten ‘Alternativen Rockern’ Dart zu spielen. Frauenquote (mit der Kellnerin und mir eingeschlossen): 5%. Ich werde die Quote bei Wikipedia ergänzen.

Anni sagt: Eine Kneipe ist ein kleiner vernebelter Raum mit Theke, der interessante – wenn auch nicht geistreiche Gespräche – fördert, was zum gewissen Teil dem Alkoholkonsum zugeschrieben werden kann. Egal ob in der Stadt oder auf dem Land – ‘ne Kneipe ist ‘ne Kneipe ;). 

Und wo ist in dem Zusammenhang der Unterschied zu einer Bar? Der Duden sagt eine Bar ist ein intimes (Nacht)lokal, für das der erhöhte Schanktisch mit den dazugehörigen hohen Hockern, charakteristisch ist. Die Kneipe kann ich also tagsüber besuchen und die Bar in der Nacht? Die Beschreibung scheint mir etwas veraltet.

Aber ob Bar, oder Kneipe…das Wichtigste ist doch, dass man mit netten Menschen gemütlich zusammensitzen kann, sich über Gott-und-die-Welt austauschen und der freundliche Kellner einen nicht übersieht :).

Eure Anni.